TÜV-Geprüft zum fairen Preis: Smartsteuer 2018

Smartsteuer ist eine browserbasierte Anwendung, durch die eine Installation einer Steuersoftware überflüssig wird. Sie können vollkommen unabhängig vom Betriebssystem oder Endgerät an Ihrer Steuererklärung arbeiten - für Smartsteuer wird lediglich nur eine Internetverbindung benötigt. Die Erstellung der Steuererklärung ist kostenlos, Sie zahlen nur für das Versenden der Steuererklärung an das Finanzamt.

Der Funktionsumfang der noch recht jungen Software kann mit den Programmen bekannter Hersteller auf jeden Fall mithalten. So können ohne professionelle Unterstützung durch einen Steuerberater private Einkommensteuererklärungen, Einnahme-Überschuss-Rechnungen, Gewerbesteuererklärungen und Umsatzsteuererklärungen zeitsparend erstellt werden. Hierbei werden alle Angaben sofort auf Plausibilität geprüft und die Steuererstattung automatisch berechnet. Bei Unstimmigkeiten weist das Programm auf fehlende Angaben oder mögliche Probleme hin. Nützliche Hilfstexte helfen dem Steuerpflichtigen, damit er keine steuermindernden Ausgaben vergisst.

Die Steuererklärung kann neben dem aktuellen Veranlagungsjahr auch für die drei vorangegangenen Veranlagungsjahre erstellt werden.

Benutzerkonten und Speicherung der Daten

Die Menüführung von smartsteuer Während der Arbeit mit der Software werden die eingegebenen Daten kurzfristig gespeichert. Dazu sollte der Browser nicht geschlossen werden. Möchte der Anwender die Eingabe zu einem späteren Zeitpunkt oder auf einem anderen Gerät fortsetzen, kann er ein passwortgeschütztes Benutzerkonto erstellen und alle Daten in der Cloud verschlüsselt speichern. Ein anderer Weg wäre die Daten zu exportieren und lokal abzuspeichern.

Daten, die der Anwender an das Finanzamt übermittelt, sind besonders sensibel und müssen zuverlässig vor dem Zugriff Dritter geschützt werden. Die Sicherheitsstandards, welche Smartsteuer hierbei erfüllt, sind entsprechend hoch. Die Speicherung der verschlüsselten Daten erfolgt nach internationalen PCIDSS und SAS70 Typ Iib Vorgaben.

Die Einhaltung der Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes werden durch Datenschutzaudits, externe Sicherheitsanalysen und interne Security-Assessments überprüft und dokumentiert. Hierbei werden sämtliche Daten SSL-verschlüsselt übertragen. Zudem ist Smartsteuer mittlerweile TÜV zertifiziert und speichert alle Daten nur in deutschen Rechenzentren.

Nutzung und Technische Voraussetzungen

Wie bei den meisten Steuerprogrammen braucht man auch bei Smartsteuer keine Vorkenntnisse im Steuerrecht. Alle benötigten Informationen werden in Form von Interviews zielgerichtet abgefragt. Zusätzliche Hilfstexte, die ohne Fachchinesisch komplexe Steuerzusammenhänge erklären oder auf bestimmte Sachverhalte und Fehler hinweisen, werden großzügig eingeblendet. Dadurch wird dem Anwender die Angst vor Fehlern oder Eingaben genommen, die ein nachteiliges Ergebnis liefern könnten.

Der größte Unterschied zu den Wettbewerbern ist die Tatsache, dass samrtsteuer auf allen internetfähigen Endgeräten online genutzt werden und zu allen gängigen Betriebssystemen kompatibel ist: Windows und MacOS, Linux, Android sowie iOS. Die Übertragung an das Finanzamt erfolgt erst wenn der Nutzer es wünscht. Bis dahin ist die Software kostenlos. Willigt der Steuerpflichtige ein, dass die Daten an das zuständige Finanzamt übertragen werden, wird die Gebühr für die Software fällig die dann per SEPA-Lastschrift, PayPal, GiroPay, SOFORTÜberweisung und Kreditkarte (Visa, MasterCard) bezahlt werden kann.

Support, Blog und Community

Bei der Nutzung von Smartsteuer bekommt der Anwender nicht nur bei der Erstellung der Steuererklärung wertvolle Hilfe. Bei den meisten Fragen hilft auch der übersichtlich gestaltete FAQ-Bereich weiter. Bei technischen Problemen können sich registrierte Nutzer telefonisch an den Kundendienst wenden. Die kostenfreie Hotline ist rund um die Uhr (auch an Sonn- und Feiertagen) unter der Telefon-Nummer 0800 72 38 22 zu erreichen. Nicht registrierte Nutzer werden aber auch nicht im Stich gelassen. Sie können sich per E-Mail an den Support wenden und erhalten hier innerhalb kurzer Zeit ebenfalls kompetente Unterstützung.

Anwender, welche noch mehr nützliche Tipps rund um das Thema Steuererklärung und Steuererstattung erfahren wollen, sollten regelmäßig im Blog und auf dem vom Anbieter betriebenem Forum www.steuerfrage.de vorbeischauen. Dort tauschen sich andere Smartsteuer-Anwender über die verschiedensten Steuerfragen aus und unterstützen sich gegenseitig.

Das FAZIT: WISO Steuer:Sparbuch 2018 weiterhin spitze?

Smartsteuer spricht vor allem Privatanwender und Arbeitnehmer, Rentner, Selbstständige sowie Kleingewerbetreibende an. Das Erstellen der Einkommensteuererklärung gestaltet sich hierbei äußerst unkompliziert. Darüber hinaus bietet Smartsteuer zuverlässige Hilfe bei der Einnahme-Überschuss-Rechnung und bei der Umsatz- und Gewerbesteuererklärung. Schritt für Schritt fragt die Software durch die Interview-Funktion alle relevanten Daten ab und weist den Anwender auf eventuelle Probleme oder weitere Einsparmöglichkeiten hin. Mit vielen nützlichen Tipps sorgt Smartsteuer effektiv dafür, dass keine steuermindernden Ausgaben vergessen werden.

Als sehr fair kann das Angebot von Smartsteuer gesehen werden, denn abgerechnet wird erst, wenn die Daten tatsächlich an das Finanzamt übermittelt wurden. So kann der Anwender rechtzeitig abwägen, in welchem Verhältnis sich die relativ niedrigen Kosten für die komplette Nutzung des Programms zur errechneten Steuererstattung stehen.

So gesehen geht der Anwender keinerlei Risiko ein, wenn er Smartsteuer nutzt. Technisch und fachlich ist die Software auf der Höhe der Zeit und erreicht in unserem Vergleich 93% und damit den 3. Platz.

Smartsteuer kaufen

Steuersoftware Vergleich

24,99 Euro
Kann kostenlos getestet werden

Systemanforderungen

Betriebssysteme
  • Windows
  • MacOS
  • Linux
  • iOS
  • Android
Software Es wird ein Browser benötigt
Internetzugang für den Betrieb der Software erforderlich

WERBUNG