Steuersoftware Vergleich 2017:
die ideale Softwarelösung für ihre Steuererklärung

Steuersoftware Vergleich - So finden Sie die passende Steuersoftware und sparen Steuern!

Der Kauf einer Steuersoftware lohnt sich für fast jeden deutschen Bundesbürger. Dabei entscheiden Sie selbst, ob Sie die Steuerklärung in Papierform oder elektronisch über Elster an das Finanzamt abgeben. Für Laien ist das kostenlose Elster-Formular oft schwierig. Das Programm wird kostenlos von der Finanzverwaltung zur Verfügung gestellt, doch im Gegensatz zu Programmen die kostenpflichtig sind, gibt das Programm keine Steuertipps. Die Bedienung der kostenpflichtigen Programme ist oft einfacher und die Steuerrückerstattung fällt durch die Tipps oft deutlich höher aus. Ein Vergleich der Steuersoftware kann sich lohnen.
Steuerprogramme gibt es sowohl als kommerzielle Programme zum Download auf den Rechner oder wahlweise auch als Online-Versionen, die einfach im Browser laufen. Dann aber liegen die Daten in der Cloud.
Insgesamt gibt es drei große Anbieter für Steuersoftware. In jedem Programm werden sowohl einfache, als auch komplizierte Steuerfälle angeboten. Auch verschiedene Versionen für unterschiedliche Zielgruppen wie Rentner, Selbstständige oder Vermieter gibt es. Wir stellen hier einmal einen Vergleich der Steuersoftware zusammen.

Für die Wahl Ihrer Steuersoftware gehen Sie so vor:

1.) Schätzen Sie sich ein: Kennen Sie sich gut mit Steuern aus? Dann kommen Sie sicherlich mit Elster zurecht. Falls nicht, macht der Kauf einer Steuersoftware Sinn!

2.) Meistens können Sie die Steuersoftware auf der Homepage des Anbieters kostenlos testen. So können Sie testen, ob Sie mit der Bedienoberfläche zurecht kommen. Achten Sie dabei auch auf den Funktionsumfang! Ein Vergleich mehrerer Softwares lohnt sich!

3.) Eine günstige Steuersoftware wie Tax 2017, STEUEReasy 2017 oder Lexware QuickSteuer 2017 reichen für fast alle Arbeitnehmer und Retner aus.

4.) Wenn Sie selbstständig sind, Vermieter oder Arbeitnehmer mit komplizierten Sachverhalten kann sich die Investition in eine etwas teurere Steuersoftware lohnen: Premium-Softwares wie WISO Steuer-Sparbuch 2017, Lexware QuickSteuer 2017 Deluxe oder SteuerSparErklärung 2017 sind hier die geeignete Wahl.

5.) Als Online-Programme sind im Vergleich Smartsteuer für einfache Steuerfälle und Wiso Steuer:Web für kompliziertere Fälle empfehlenswert.

Lexware
Taxman 2017
Einzeltest
WISO
Steuer-Sparbuch 2017
Einzeltest
Lexware
QuickSteuer 2017
Deluxe
Einzeltest
SteuerSparErklärung
2017
Einzeltest
Lexware
QuickSteuer 2017
Einzeltest
STEUEReasy
2017
Einzeltest

Steuererklärung: bei Überwindung gute Rückzahlung

Eine Steuererklärung auszufüllen kostet einiges an Überwindung. Jeder Vierte der 40 Millionen Arbeitnehmer in Deutschland füllt vermutlich auch aus diesem Grund keine Steuererklärung aus. Damit verschenken diese Arbeitnehmer jedoch einiges an Geld: Im Schnitt werden etwa 900 Euro zurückerstattet!

Für das Ausfüllen einer Steuererklärung kann also ein ordentlicher Stundenlohn herausspringen, zumindest wenn Sie beim Ausfüllen aller Formalitäten auch zügig voran kommen. In der Regel sparen Sie deutlich Zeit, wenn Sie die Steuerdaten am Computer eingeben und elektronisch ans Finanzamt übermitteln.

Elster ist für Einsteiger häufig eine Überforderung!

ELSTER Logo Wer schon häufiger eine Steuererklärung ausgefüllt hat und sich mit den grundlegenden Begriffen auskennt, der kommt vermutlich ganz gut mit der kostenlosen Software des Finanzamtes klar. Im Grunde füllen Sie hier die gleichen Formulare aus, wie zuvor schriftlich, nur eben in elektronischer Form. Tipps und Hilfestellungen bekommen Sie dort allerdings nicht. Wenn Sie Glück halten gibt es Hinweise auf unplausible Angaben - mehr nicht. Im Vergleich dazu sind kostenpflichtige Programme meist einfacher.

Viele Laien verschenken bei dem Ausfüllen der Elster-Formulare Geld, weil Sie nicht wissen was sie wo eintragen können. So werden absetzbare Beträge übersehen oder falsch eingetragen. Viele sind daher besser beraten, eine kommerzielle Steuer-Software für ihren Steuerfall zu verwenden. Darüber erhalten Sie umfangreiche Informationen zu Steuerrecht, aber auch Tipps zum Steuersparen, Musterbriefe und sogar umfassende Bücher. Indem der Nutzer eine Reihe Fragen zu seiner individuellen Situation beantwortet, erstellt die Steuersoftware im Hintergrund die Steuererklärung. Dabei werden die Eingaben automatisch durch das Programm überprüft und die Steuer vor Abgabe wird ebenfalls automatisch berechnet. Damit dies einwandfrei funktioniert, muss allerdings jährlich die aktuellste Steuersoftware verwendet werden.

Stationäre Programme oder Online-Portale?

Steuersoftware gibt es als Desktop-Programe oder Online-Versionen, bei denen die Steuererklärung in der Coud erstellt wird. Ersteres kaufen Sie entweder als CD / DVD oder erwerben es als Download. Bei Online-Lösungen brauchen Sie keine Programme auf Ihren Rechner installieren und die komplette Eingabe erfolgt online. Diese Programme werden immer beliebter und werden bei rund 13% bereits genutzt.

Trotzdem sollten Sie sich als Nutzer dieser Online- Steuersoftware klar machen, dass Sie sehr sensible Daten in der Cloud speichern und sich deswegen auf datenschutzrechtliche Beteuerungen des Anbieters verlassen können müssen. Zeit und Geld sparen Sie mit diesen Programmen dafür allemal und Ihre Festplattenkapazität bleibt erhalten, da die Steuersoftware gänzlich im Internetbrowser läuft. So können Sie auch auf Tablet oder Smartphone Ihre Steuererklärung erstellen. Eine im Vergleich interessante Alternative.

Die meisten Programme können Sie kostenfrei testen. Kosten entstehen erste bei der Übermittlung der Daten an das Finanzamt. Meistens sind die Online-Programme aber im Vergleich günstiger, beispielsweise 14,95 Euro pro abgegebener Erklärung bei Smartsteuer.

Die Online- Programme sind auch im Vergleich zu Desktopversionen für Mac-Nutzer eine gute Alternative, weil die meisten Desktop-Softwares einen Windows-Computer voraus setzen.

Die Steuersparerklärung

Die Steuersoftware soll die optimale Lösung beim Erstellen der Steuererklärung sein. Um mit dieser auch die optimale Unterstützung zu erhalten, lohnt sich in jedem Fall ein Steuersoftware Vergleich. Der Vergleich der Steuersoftware zeigt die Unterschiede in der Benutzerführung der einzelnen Programme, im Design sowie auch in den unterstützenden Hilfe-Funktionen. Der Steuersoftware Vergleich analysiert die Steuersoftware der wichtigsten deutschen Hersteller und erleichtert auf diese Weise die Entscheidung, welche Software für den eigenen Zweck die Richtige ist.

Solch ein Vergleich zeigt jedoch auch auf, welche Steuerprogramme den Nutzer, vom Laien bis zum Kenner, schnell durch den Steuerdschungel lotsen und welche Steuerprogramme auch viele notwendige Tipps geben können. Der Steuersoftware Vergleich zeigt zudem auch auf, das die meisten Steuerprogramme meist einfacher zu bedienen sind, als das ELSTERFormular, welches von der Finanzbehörde zur Verfügung gestellt wird.

Spezielle Varianten der Steuersoftware

Steuersoftware Vergleich Bei vielen Programmen - vor allem der großen Anbieter - gibt es unterschiedliche Versionen, beispielsweise eine Basisversion, eine Rentnerversion, für Vermieter und eine Version für Selbstständige, die übrigens die teuerste ist. Auf die Zielgruppe abgestimmte Bücher sind dabei als PDF-Datei erhältlich. Kostenlose Drucke können ebenfalls angefordert werden.

Der Rechenkern von der Haufe-Lexware-Software wurde im Vergleich dazu vom Konkurrenten Akademische Arbeitsgemeinschaft entwickelt. Von ihrer Lösung gibt es Varianten für Lehrer und Rentner, sowei Selbstständige. Für Lehrer ist aber eine Sonderversion nicht unbedingt erforderlich. Sie unterscheidet in erster Linie ein absetzbares Arbeitszimmer von anderen Arbeitnehmern. Sinnvoller ist eine Spezialversion für andere Zielgruppen, wie beispielsweise Vermieter.

Umsatzsteuerklärung bei gewerblichen Einkünften

Wer selbstständig arbeitet oder ein Gewerbe betreibt sollte unbedingt zu einer höherwertigen Steuersoftware greifen. Es muss darauf geachtet werden, dass das Programm in der Lage ist, alle Anlagen der Einkommensteuererklärung richtig zu erfassen. Für Freiberufler muss die Anlage S ausgefüllt werden, sowie eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung. Für Gewerbetreibende gilt analog das Ausfüllen der Anlage G. Zusätzlich muss eine Gewerbe- und Umsatzsteuererklärung erstellt werden. Eine höherwertige Steuersoftware hilft außerdem die Umsatzsteuer-Voranmeldung zu erstellen.

Selbst Photovoltaik-Anlagen-Besitzer die auf dem Dach Strom poroduzieren und dieses entgeltlich ins Netz einspeisen, betreiben ein Gewerbe und müssen entsprechende Angaben für die Gewerbe- und Umsatzsteuer machen. Für Vermieter ist es wichtig auf den Funktionsumfang des Programms zu achten, damit die wichtige Anlage V bearbeitet werden kann.
Die meisten Arbeitnehmer - falls sie nicht gerade Auslandseinkünfte haben oder sonstige Einnahmen erzielen - können in der Regel aber problemlos auf die günstigere Steuersoftware zurückgreifen. Für alle Programme kann der Nutzer selbst entscheiden, ob er die Erklärung auf Papier beim Finanzamt einreichen möchte oder über die elektronische Schnittstelle Elster.

Ein Prüfer kann sinnvoll sein

Mit der Abgabe Ihrer Steuererklärung ist die Arbeit noch nicht getan. Nun heißt es abzuwarten, welche Ausgaben das finanzamt überhaupt anerkennt. Ein Steuerbescheid-Prüfer ist also der hilftreich. Im Vergleich zu anderen Programmen, bietet die Steuersoftware WISO Steuer-Sparbuch 2017 einen solchen Prüfer an. Das Programm führt dabei einen Vergleich durch zwischen der abgegebenen Steuererklärung über Elster und dem Steuerbescheid und zeigt Abweichungen an. Als Nutzer können Sie die Abweichung dann entweder akzptieren oder innerhalb eines Monats Einspruch dagegen einlegen. Die Steuersoftware beinhaltet sogar Musterschreiben für diese Fälle.

Gehen Sie auf Schnäppchenjagd!

Normalerweise beginnt der Verkauf der Steuersoftware Ende November. Einige Aktualisierungen müssen noch Anfang des Jahres vorgenommen werden, sodass ein im Preis enthaltenes Update noch nötig wird. Im Vergleich der Preise liegen Programme wie STEUEReasy 2017, STEUEReasy 2017 oder Lexware QuickSteuer 2017 mit 15 Euro am günstigsten. Höherwertige Programme wie die SteuerSparErklärung 2017 liegt im Vergleich bei mindestens dem doppelten Preis (30 Euro), je nach Version kann sie aber noch teurer sein. Manchmal verlangen Anbieter für die Versendung der DVD noch eine Versandpauschale zusätzlich von etwa 3,90 Euro. Auch hier sind im Vergleich Downloadversionen oder Online-Programme günstiger - denn diese entfällt in in diesen Fällen!

Je näher der Abgabetermin für die Steuererklärung rückt (31.Mai), desto günstiger werden die Programme meistens. Ein Vergleich auf Amazon, Idealo, GMX oder Web.de lohnt sich dann. Denn diese locken in den letzten Wochen vor Abgabe mit günstigen Sonderangeboten von aktueller Steuersoftware. Auch White-Label-Editionen lohnen sich. Im Vergleich der Steuersoftware von Tchibo, Aldi und Lidl konnten schnell die drei größten Anbieter enttarnt werden. Als No-Name-Discounter-Variante gibt es die Steuerprogramme schon zwischen 5 und 10 Euro. Daher ist sie hier auch sehr schnell ausverkauft.

Sinnvoll kann es auch sein, ein Abo zu kaufen. Das macht vor allem dann Sinn, wenn Sie mit der Bedienoberfläche gut zurecht kommen. Die Folgeversion der Steuersoftware wird Ihnen dann automatisch jährlich zugesendet. Im Vergleich sparen Sie dadurch jährlich mindestens 5 Euro. Buhl Data schenkt Ihnen obendrauf noch die Zeitschrift "Steuer-Spar-Magazin".

Steuersoftware Vergleich Spartipp

Kurz vor dem Abgabetermin der Steuererklärung (31. Mai) werden oft Aktionen angeboten, mit denen Sie bei der Steuersoftware Geld sparen können.

Vergleich von Steuersoftware - Welche ist die Beste?

Finanztip hat veröffentliche Tests von Steuersoftware ausgewertet und einen Vergleich aufgestellt. Daraus ergeben sich einige Empfehlungen. Zuletzt wurde ein Vergleich von der Stiftung Warentest durchgeführt und Online-Lösungen geprüft. Dabei sollten Laien einen typischen Steuerfall eingeben und ihre Eindrücke mitteilen. Anschließend sollte ein Steuerexperte die Eingaben überprüfen und zum Vergleich auch einen komplexeren Steuerfall eingeben.

Ähnlich ging die Zeitschrift "Computerbild" vor, jedoch mit dem Test von Desktop-Programmen. Auch "Chip" und "Euro" taten dies. Finanztip nahm sich diese vier Tests vor und fasste sie zu einem sogenannten Meta-Test zusammen. Daraus ermittelten sie einen Finanztip-Score, bei dem unterschiedliche Testergebnisse auf einer Skala normiert wurden und einem Testsieger 100 Prozent gegeben. Die Verfolger des Testsiegers bekommen entsprechend weniger Prozentpunkte.

Die Steuersoftware-Programme wurden anschließend in drei Gruppen geteilt, und so schneiden die Steuerprogramme im direkten Vergleich miteinander ab:

Premiumprogramme für alle Steuerfälle

Premiumprogramme benötigen neben Arbeitsnehmer und Rentner die das Maximum rausholen wollen auch Selbstständige und Gewerbetreibende (Umsatzsteuererklärung und Gewerbesteuererklärung). Im Vergleich können wir die folgenden Programme empfehlen:

Steuerprogramme von Buhl Data gibt es einige. Das WISO Steuer-Sparbuch 2017 sticht jedoch im Vergleich positiv heraus, da es zahlreiche Videos und Fachinformationen enthält. So können Sie sich über Ungewissheiten des Steuerrechts schlau machen. Mit dem Steuer-Sparbuch können Sie die Steuererklärung auf Desktop, Tablet oder im Brwoser bearbeiten. Wer die Software in der Boxversion kauft, erhält einen gedruckten Steuerratgeber dazu.

Besonders an den Wiso-Programmen ist das Angebot "einmal zahlen, alles nutzen", so können Sie alle drei Wege nutzen, die Steuererklärung abzugeben: Browser, Tablet oder Desktop. Egal welches Produkt zuerst verwendet wird gilt die Lizenz auch für die anderen Nutzungsformen. Beim Erstkauf kostet es rund 35 Euro, für Abonnenten 30 Euro. Oft gibt es Sonderangebote für die Download-Version bei Softwareload oder Amazon. Ein Lizenzschlüssel wird aber für die Nutzung benötigt.

Lexware QuickSteuer 2017 DeluxeErgebnis: 95 von 100% Einzeltest Jetzt kaufen*
WISO Steuer-Sparbuch 2017Ergebnis: 94 von 100% Einzeltest Jetzt kaufen*
Lexware Taxman 2017Ergebnis: 93 von 100% Einzeltest Jetzt kaufen*

Empfehlungen für einfache Steuerfälle

Nach dem Vergleich der sechs Steuerprogramme können zwei Produkte für einfache und normale Steuerfälle empfohlen werden:

Besonders für Laien ist Lexware QuickSteuer 2017 gut geeignet, denn Vorkenntnisse sind bei dieser Steuersoftware nicht erforderlich. Das Wissens-Center hilft bei steuerrechtlichen Fragen. Für rund 15 Euro ist Lexware QuickSteuer 2017 auch vom Preis im Vergleich günstig und damit für Arbeitnehmer und Rentner eine geeignete Wahl. Mithilfe einer dynamischen Ausfüllhilfe sollen falsche und unvollständige Einträge verhindert werden. Eine komplette Überarbeitung des Programms fand 2015 statt. Nun läuft das Programm mit dem Rechenkern der Akademischen Arbeitsgemeinschaft. Als letzte Aktualisierung wurden Druckfunktionen verbessert.

Von Buhl Data ist im Vergleich die günstigste Wahl STEUEReasy 2017, ebenfalls für rund 15 Euro erhältlich. Abonnenten erhalten 2 Euro Ermäßigung. Innerhalb eines Haushalts können fünf Steuererklärungen abgegeben werden. Es eignet sich für Arbeitnehmer, Rentner und Pernsionäre, aber auch Vermieter und Kapitalanleger. Die benötigten Anlagen für Selbstständige, Gewerbetreibende und Landwirte können ebenfalls ausgefüllt werden, eine höherwertige Steuersoftware ist hier meistens aber die bessere Wahl (beispielsweise WISO Steuer-Sparbuch 2017). Umsatz- und Gewerbesteuererklärungen sowie Umsatzsteuervoranmeldungen sind hiermit ebenfalls möglich.

Lexware QuickSteuer 2017Ergebnis: 89 von 100% Einzeltest Jetzt kaufen*
SteuerSparErklärung 2017Ergebnis: 85 von 100% Einzeltest Jetzt kaufen*
STEUEReasy 2017Ergebnis: 78 von 100% Einzeltest Jetzt kaufen*

Steuersoftware Spartipp

Für den Normalpreis ab 25 Euro können Selbstständige und Gewerbetreibende ihre Steuerklärung grundsätzlich auch mit WISO Steuer-Sparbuch 2017, Lexware Taxman 2017 und Lexware QuickSteuer 2017 Deluxe erstellen.

Empfehlungen für Online-Steuerprogramme

Bei den Online-Programme für Steuersoftware schnitten die folgenden zwei Produkte am besten ab:

  • Lexware smartsteuer.de
  • WISO Steuer:Web

Dabei punktet Wiso Steuer:Web vor allem bei komplexeren Steuerfällen, Smartsteuer dagegen ist besser für einfache Steuerfälle geeignet. Das liegt daran, dass die Bedienung besonders einfach ist und Laien sich mit Smartsteuer sehr schnell zurechtfinden können. So passieren wenige Fehler. Auch preislich gibt es einige Unterschiede. Smartsteuer kostet in der Abwicklung als Basisversion gerade mal weniger als die Hälfte von Wiso Steuer:Web.

Die Programme von Wiso Steuer:Web verlangen zur Benutzung einen speziellen Lizenzschlüssel für ein Steuerprogramm des Anbieters Buhl Data. Diese erhalten Sie durch die Einrichtung eines Benutzerkontos bei Buhl Data, mit dem Sie dann in der Cloud Ihre Daten bearbeiten können. Dadurch wird es bei dem Anbieter möglich, die Steuererklärung auf unterschiedlichen Geräten, wie Computer, Tablet und Handy zu bearbeiten. Dazu loggen Sie sich einfach mit Ihrem Benutzerkonto ein und haben damit Zugriff auf Ihre zuletzt gespeicherten Eingaben.

Die Funktionen können anonym getestet werden. Grundsätzlich kann das Programm bis zur Abgabe des Steuerfalls immer wieder kostenlos getestet weren. Erst wenn die Daten übermittelt werden sollen, wird ein gültiger Lizenzschlüssel benötigt und die Gebühr fällig. Dieser kostet mindestens 30 Euro falls Sie diesen dann erst noch kaufen müssen. Ohne Abo-Verpflichtung kostet er häufig sogar noch mehr (ca. 5 Euro mehr).

Lexware smartsteuer.deErgebnis: 75 von 100% Einzeltest Jetzt kaufen*
WISO Steuer:WebErgebnis: 75 von 100% Einzeltest Jetzt kaufen*

Steuersoftware Spartipp

Kaufen Sie beispielsweise bei Amazon WISO Steuer-Sparbuch 2017 oder Lexware QuickSteuer 2017 Deluxe zum günstigen Download-Preis und starten Sie sofort mit Ihrer Steuererklärung.

Die beste Nachricht kommt zum Schluss!

Die überschaubaren Kosten für ein Steuerprogramm können komplett abgesetzt werden! Obwohl der Aufwand den beruflichen und privaten Bereich gleichermaßen berührt, akzeptiert das Finanzamt bis zu 100 Euro als Mischkosten im vollen Umfang. Daher sollten Sie den Kaufbeleg unbedingt aufheben und den Betrag unter Werbungskosten mit angeben.

So fand der Vergleich für die Steuersoftware 2017 statt

In die Bewertung wurden nur Steuerprogramme aufgenommen, die für die Steuererklärung 2015 einzusetzen waren. Bedingung war außerdem, dass sie mindestens zweimal getestet wurden. Im Meta-Test wurden die Programme nicht selbst getestet, sondern glaubwürdige Testberichte mehrerer Quellen zusammen ausgewertet. Dafür wurden Artikel einbezogen, die in den Zeitschriften "Chip" , "Computerbild", "Euro" und "Finanztest" veröffentlichen worden sind. Rankings von www.steuern.de wurden beispielsweise ausgeschlossen, da es zwar wie ein neutraler Text geschrieben wird, jedoch von Haufe-Lexware stammt. Zufälligerweise schneiden dessen Produkte bei dem Test auch am besten ab. Wir aber wollen einen objektiven Test veröffentlichen.

Vergebene Noten bei den Tests laufen auf einer Skala von 0 (Note 6,0) bis 100 (Note 1,0), weil sie in Prozentzahlen umgerechnet worden sind. Dabei fiel auf, dass die Noten der Publikationen stark voneinander abwichen. Einige gaben als schlechteste Note ein "Gut". Da die Musterfälle nicht näher bekannt sind und die Vorgehensweisen der Bewertungen nicht vollkommen transparent sind, haben wir einen Score berechnet. Der Testsieger erhielt hierbei immer 100 Prozentpunkte. Danach wurde die Skala normiert und die Rangfolger haben demnach eine entsprechend niedrigere Punktzahl erhalten, sodass der Abstand zum Testsieger erkennbar ist. Wir empfehlen nur Produkte, die mindestens mit 85% den Test bestehen konnten. Niemals verlassen wir uns auf einen einzigen Test. Für den Meta-Test muss eine Software mindestens zweimal getestet worden sein.

Feature-Übersicht der getesteten Steuersoftware 2017

Lexware Taxman 2017
Benutzerfreundlich und ausgezeichneter Support

  • ausgezeichneter Support
  • benutzerfreundlich
  • 1000 legale Steuertricks von Konz enthalten
  • neuer Belegmanager
  • Benutzerfreundlichkeit: 90%
  • Leistungsumfang: 100%
  • Support: 89%
  • Für Zielgruppen: 98%
  • Preis/Leistung: 88%
  • Betriebssytem: Win10, Win8, Win7
  • Erhältlich als: Download, Box
  • Abo: Einzelbezug, kein Abo
  • Inkl. Updates: 12 Monate
Steuersoftware Vergleich

WISO Steuer-Sparbuch 2017
Intelligenter Assistent und guter Interviewmodus

  • benutzerfreundlich
  • sehr guter Interviewmodus
  • intelligenter Assistent
  • ausgezeichneter Support
  • Benutzerfreundlichkeit: 95%
  • Leistungsumfang: 100%
  • Support: 87%
  • Für Zielgruppen: 98%
  • Preis/Leistung: 88%
  • Betriebssytem: Win10, Win8, Win7
  • Erhältlich als: Download, Box
  • Abo: Einzelbezug, kein Abo
  • Inkl. Updates: 12 Monate
Steuersoftware Vergleich

Lexware QuickSteuer 2017 Deluxe
Steuern sparen - Schnell! Einfach! Sicher!

  • ausgezeichneter Support
  • benutzerfreundlich
  • 1000 legale Steuertricks von Konz enthalten
  • neuer Belegmanager
  • Benutzerfreundlichkeit: 95%
  • Leistungsumfang: 98%
  • Support: 87%
  • Für Zielgruppen: 98%
  • Preis/Leistung: 98%
  • Betriebssytem: Win10, Win8, Win7
  • Erhältlich als: Download, Box
  • Abo: Einzelbezug, kein Abo
  • Inkl. Updates: 12 Monate
Steuersoftware Vergleich

SteuerSparErklärung 2017
Präzise Berechnung und benutzerfreundliche Oberfläche

  • präzise Berechnung
  • neuer Belegmanager
  • benutzerfreundliche Oberfläche
  • Benutzerfreundlichkeit: 88%
  • Leistungsumfang: 87%
  • Support: 84%
  • Für Zielgruppen: 85%
  • Preis/Leistung: 90%
  • Betriebssytem: Win10, Win8, Win7
  • Erhältlich als: Download, Box
  • Abo: Einzelbezug, kein Abo
  • Inkl. Updates: 12 Monate
Steuersoftware Vergleich

Lexware QuickSteuer 2017
Ausgewogenes Preis-Leistungs-Verhältnis

  • günstig
  • ausgezeichneter Support
  • benutzerfreundlich
  • ausgewogenes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Benutzerfreundlichkeit: 90%
  • Leistungsumfang: 89%
  • Support: 87%
  • Für Zielgruppen: 89%
  • Preis/Leistung: 90%
  • Betriebssytem: Win10, Win8, Win7
  • Erhältlich als: Download, Box
  • Abo: Einzelbezug, kein Abo
  • Inkl. Updates: 12 Monate
Steuersoftware Vergleich

STEUEReasy 2017
Einfache und günstige Steuersoftware

  • für einfache Steuerfälle
  • günstig
  • Benutzerfreundlichkeit: 68%
  • Leistungsumfang: 71%
  • Support: 84%
  • Für Zielgruppen: 85%
  • Preis/Leistung: 85%
  • Betriebssytem: Win10, Win8, Win7
  • Erhältlich als: Download, Box
  • Abo: Einzelbezug, kein Abo
  • Inkl. Updates: 12 Monate
Steuersoftware Vergleich

Lexware smartsteuer.de

      • Betriebssytem: Win, Mac, Linux
      • Erhältlich als: Online
      • Abo: Nur Online
      Steuersoftware Vergleich

      WISO Steuer:Web

          • Betriebssytem: Win, Mac, Linux
          • Erhältlich als: Online
          • Abo: Nur Online
          Steuersoftware Vergleich